Die besten Wohntipps fürs Wohnzimmer 2017

Das Wohnzimmer ist der Ort, an dem man sich nach einem langen Arbeitstag entspannt, mit der ganzen Familie zusammenkommt oder auch Gäste empfängt. Daher ist es wichtig, das Ambiente in diesem Wohnbereich nicht dem Zufall zu überlassen, sondern für eine gemütliche und stilvolle Atmosphäre zu sorgen. Die besten Wohntipps für Ihr Wohnzimmer stellen wir Ihnen hier vor.

Mit den richtigen Sitzgelegenheiten Gemütlichkeit schaffen

Ganz egal, ob man alleine, zu zweit oder mit der ganzen Familie unter einem Dach lebt – gemütliche Sitzgelegenheiten, die genügend Platz bieten, sollten in keinem Wohlzimmer fehlen. Die meisten Menschen entscheiden sich dabei heute für eine Sofalandschaft oder für ein großes Ecksofa, auf dem mehrere Menschen Platz finden. Auch für eine einzige Person bietet ein solches Sofa eine Menge Komfort, zum Beispiel als angenehmer Ort zum Lesen, Fernsehen oder auch für ein Nickerchen. Selbstverständlich gibt es noch weitere Möglichkeiten, verschiedene Sitzgelegenheiten in ein Wohnzimmer zu integrieren. Ein hochwertiger Sessel, edle mit Leder bezogene Stühle oder auch dekorative Hocker lockern den Raum auf und schaffen ein schönes Ambiente.

Ordnung bringt Struktur in das Wohnzimmer

Ruhe und Erholung sollten in einem Wohnzimmer ganz klar im Vordergrund stehen. Genau deshalb ist es auch so wichtig, dass der Raum nicht durch störende Kleinigkeiten unordentlich wirkt. Stellen Sie deshalb sicher, dass alles seinen festen Platz bekommt und unwichtige Details hinter Türen und Schubladen oder in Körbchen verschwinden können. Wirkt ein Wohnzimmer aufgeräumt und ordentlich, fällt es leichter, sich nach einem anstrengenden Tag zu entspannen. Benötigt man eine CD, die Fernsehzeitung oder eine DVD, weiß man sofort, wo man nachsehen muss. Natürlich bedeutet Ordnung nicht, dass alles nur funktionell verstaut werden muss: Dekorative Boxen, stilvolle Körbe und hochwertige Regale sind ein Blickfang, der zu einem stilvollen Ambiente im Raum beiträgt.

Mit den richtigen Farben im Wohnzimmer die Stimmung positiv beeinflussen

Es müssen nicht immer weiße oder cremefarbene Wände sein: Trauen Sie sich, in Ihrem Wohnzimmer farbenfrohe Akzente zu setzen. Das gilt gerade dann, wenn dominierende Möbelstücke wie das Sofa oder die Wohnwand bereits in dezenten Farben gehalten sind. In diesem Fall dürfen Sie sich bei der Farbwahl für die Wand austoben: Wie wäre es mit einem kräftigen Beerenton, leuchtendem Türkis oder fröhlichem Orange? Erlaubt ist, was gefällt und zur Einrichtung passt. Besonders stimmig wirkt das Gesamtbild im Raum, wenn die Wandfarbe noch in anderen Details aufgegriffen wird, wie zum Beispiel in der Farbe der Kissen, des Teppichs oder der Vorhänge.

Pflanzen sorgen für ein gutes Raumklima und bringen Frische in den Raum

Pflanzen sind natürlich ein Klassiker, wenn es um die Dekoration in Wohnräumen geht – doch langweilig müssen sie in keinem Fall sein. Es muss nicht immer die Stechpalme in der Ecke sein: Auch Hängepflanzen, die in verschiedenen Töpfen von Regalen wachsen, exotischer Bambus oder farbenfroher Hibiskus sind ein schöner Blickfang, der Frische in den Raum bringt. Gleichzeitig sind Pflanzen ideal, um das Raumklima auf natürliche Art zu verbessern: Sie gleichen den Sauerstoffgehalt in der Luft aus und neutralisieren zum Teil sogar unangenehme Gerüche.

Tipp: Wohn- und Essbereich gekonnt trennen

Lebt man in einem Einfamilienhaus, dann befindet sich der Essbereich häufig im selben Raum wie das Wohnzimmer. Während am Esstisch die ganze Familie gemeinsam das Essen genießt, lädt die Couch im Wohnzimmer zum Entspannen ein. Daher ist es wichtig, dass beide Wohnbereiche beachtet und sorgfältig geplant werden. Nur weil sich beides im selben Raum befindet, bedeutet dies nicht, dass man die Bereiche nicht optisch voneinander trennen kann. Ein hohes Regal, aber auch eine Staudenpflanze kann ein hervorragender Raumtrenner sein, der die Küche vom Wohnzimmer trennt, ohne dass sich dazwischen eine Wand befinden muss. Gleichzeitig kann eine Abgrenzung auch durch einen unterschiedlichen Bodenbelag oder durch verschiedene Wandfarben erzielt werden.

Die passende Dekoration für ein stilvolles Ambiente im Wohnbereich

Während man vor einigen Jahrzehnten noch viele kleine Deko-Elemente in den Wohnbereich integrierte, geht der Trend heute stark zu Minimalismus: Weniger ist mehr, lautet die Devise. So ist es sinnvoll, sich gezielt für einige wenige Deko-Elemente im Raum zu entscheiden, anstatt eine Menge Bilderrahmen, Kerzenhalter, Deko-Figuren und andere Gegenstände zu integrieren. Grundsätzlich darf ein Raum natürlich mit allem dekoriert werden, was einem gut gefällt, allerdings sollte das Wohnzimmer dabei nicht überladen wirken. Bedenken Sie: Je mehr Kleinigkeiten sich auf den Oberflächen befinden, desto unruhiger wirkt das Ambiente und desto unaufgeräumter scheint der ganze Raum. Überlegen Sie also genau, welche Elemente Sie als Dekoration wählen.

Eine hochwertige Vase in einer ungenutzten Ecke, ein exklusiver Bilderrahmen oder auch ein Set aus verschiedenen, farblich aufeinander abgestimmten Kerzen auf dem Tisch sind farbige Akzente, die einem Raum eine persönliche Note schenken. Und darum geht es letzten Endes auch bei der Gestaltung eines jeden Wohnzimmers: Sich in diesem Raum rundum wohl zu fühlen, damit man die gemeinsame Zeit mit der Familie oder mit Freunden optimal genießen kann.